mangold

rezepte

 
Bei diesem tollen, farbigen Mangold mussten wir einfach spontan zur Kamera greifen. - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 

Bei diesem tollen, farbigen Mangold mussten wir einfach spontan zur Kamera greifen, uns in die Küche aufmachen und ein paar Köstlichkeiten zaubern - sieht er nicht faszinierend aus? Nichts gegen grünen Mangold, gegen die bunte Konkurrenz aus dem Gemüsebeet kommt dieser aber nur schwer an…. Egal, ob rosa, gelb, grün oder weiß, wir finden: Mangold schmeckt ganz wunderbar!

Egal, ob rosa, gelb, grün oder weiß, wir finden: Mangold schmeckt ganz wunderbar! - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

Mangoldrollen mit Tahindip

Unsere hübschen Mangoldrollen bekommen eine mediterrane Füllung: Ein bisschen würzigen Couscous, etwas knackiges Gemüse, ein Löffelchen hiervon, ein Löffelchen davon… Lass Dich inspirieren und guck mal, was bei dir in die Rollen wandert. Die Mangoldrollen eignen sich auch super, um den Kühlschrank von kleinen Resten zu befreien. Verstehe die Zutaten daher eher als Anregung! Kleiner Tipp: Große Mangoldblätter erleichtern das Füllen und Rollen! 

Mangoldrollen mit Tahindip - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 
 

Für die Mangoldrollen: 750 g Mangold (z.B. gelber Mangold) | Salz | 1 EL Olivenöl | 2 TL Chiliflocken | 100 g Couscous | 50 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt) | 3 EL Tomatenmark | 100 g Möhren | 1 Stück Salatgurke (ca. 10 cm) | 1 kleine rote Zwiebel | 30 g Cashewkerne (geröstet, gesalzen) | 1 Handvoll Kräuterblättchen (z.B. Minze und Basilikum) | 2-3 EL schwarze Oliventapenade

Für den Tahindip: 1 Knoblauchzehe | 100 g Tahin | ca. 2 EL Zitronensaft | 2 TL Zaatar

Mangold putzen, Stiele keilförmig aus den Blättern schneiden. Mangold waschen und abtropfen lassen. Blätter in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, bis sie weich und biegsam sind. Auf ein Sieb geben, kalt abspülen und abtropfen lassen. Die Mangoldstiele in zentimeterbreite Scheiben schneiden.In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Stiele darin 2-3 Minuten anbraten, mit Salz und 1 TL Chiliflocken würzen und abkühlen lassen.  

Couscous in einer Schale mit 120 ml kochendem Wasser übergießen und abgedeckt 5 Minuten quellen lassen. Inzwischen getrocknete Tomaten abtropfen lassen und fein hacken. Mit 2 EL Öl von den Tomaten, getrockneten Tomaten, Tomatenmark und 1 TL Chiliflocken verrühren und mit Salz würzen. Abkühlen lassen, dann durchrühren und ggf. noch etwas Wasser unterrühren, so dass der Couscous feucht ist.

Möhren schälen, Gurke waschen, Zwiebel schälen, alles in dünne Streifen schneiden. 

Die Mangoldblätter nebeneinander auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Jeweils 1 EL Couscous im unteren Drittel darauf geben, dann mit Mangoldstängeln, Gemüsestreifen, Cashewkernen, Kräutern und Oliventapenade belegen. Die Seiten über die Füllung schlagen und die Mangoldblätter so fest wie möglich aufrollen. 

Für den Dip Knoblauch schälen und fein hacken. Tahin, ca. 5 EL Wasser, Zitronensaft und Knoblauch verrühren, bis der Dip dickflüssig und cremig ist. Mit Salz und Zaatar würzen. 

Zum Essen die Rollen mit einem scharfen Messer schräg aufschneiden und mit dem Dip servieren.

Für 4 Personen, ca. 45 Minuten


Polentapizza mit Mangold und Gorgonzola

Polenta und Mangold sind ein köstliches Duo. Wir lassen noch cremigen Gorgonzola darüber fließen und werfen ein paar knusprige Pinienkerne auf die „Pizza“, die natürlich keine ist, aber dennoch recht italienisch daherkommt…

Polentapizza mit Mangold und Gorgonzola - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 
 

400 ml Milch | 2 EL Butter | Salz | schwarzer Pfeffer | frisch geriebene Muskatnuss | 300 g Polenta (Instant) | 750 g Mangold (z.B. rosa Mangold) | 1 Zwiebel | 1 Knoblauchzehe | 2 EL Olivenöl | 200 g Gorgonzola | 40 g Pinienkerne

Für die Polenta Milch, 600 ml Wasser, Butter, 1 TL Salz, Pfeffer und Muskatnuss aufkochen. Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Hitze reduzieren und die Polenta in 5 Minuten zu einem dicken Brei kochen, dabei ständig rühren. Polenta abschmecken. 

Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Polentabrei darauf zu einem Rechteck glatt streichen. Den Backofen auf 200° vorheizen. 

Für den Belag den Mangold putzen, Stiele von den Blättern abschneiden, Mangold waschen und abtropfen lassen. Stiele in zentimeterbreite Streifen, Blätter in grobe Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem weiten Topf das Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Mangoldstiele dazugeben und 1-2 Minuten mit andünsten. Mangoldblätter dazugeben und 2-3 Minuten andünsten, bis die Blätter zusammengefallen und etwas weicher sind. Mangold mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Polenta verteilen. Gorgonzola in Stückchen brechen und darauf verteilen. Pinienkerne darauf streuen. 

Das Blech in den Ofen (Mitte) schieben und die Polentapizza ca. 15 Minuten backen, bis der Käse schön geschmolzen ist.

Für 4 Personen, ca. 20 Minuten plus 15 Minuten Backen


Mangold-Linsen-Suppe

Unsere herzhafte Mangoldsuppe schmeckt herrlich würzig. Wen wundert‘s, bekommt sie doch eine große Ladung umami durch getrocknete Pfifferlinge, Aceto balsamico und Tomaten. 

Mangold-Linsen-Suppe- veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

15 g getrocknete Pfifferlinge | 1 Zwiebel | 2 Knoblauchzehen | 2 EL Olivenöl | ca. 1,5 l Gemüsebrühe | 2 EL Aceto balsamico | 3 Lorbeerblätter | 4 Stängel Oregano | 200 g  kleine braune Linsen (z.B. Berglinsen) | 300 g Tomaten | 500 g Mangold | Salz | schwarzer Pfeffer | frisch geriebene Muskatnuss

Die getrockneten Pilze in einer Schale mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und ein paar Minuten quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Zwiebel darin glasig schwitzen. Knoblauch dazugeben und kurz mit andünsten. Gemüsebrühe und Aceto balsamico dazugießen, Lorbeer und Oregano dazugeben, aufkochen. Pilze dazugeben, Pilzwasser durch ein feines Sieb dazugießen. Linsen hineingeben und alles 15-20 Minuten kochen lassen, bis die Linsen knapp gar sind.

Inzwischen Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden und Tomaten grob würfeln. Mangold putzen, Stiele von den Blättern abschneiden, Mangold waschen und abtropfen lassen. Stiele in zentimeterbreite Stücke, Blätter in grobe Streifen schneiden. 

Sind die Linsen fast gar, Tomaten und Mangold zur Suppe geben und etwa 5 Minuten mit kochen, bis der Mangold weich ist. Ist die Suppe eher dick, noch etwas Gemüsebrühe unterrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken..

Für 4 Personen, ca. 30 Minuten


Mangoldauflauf mit Schafskäse, Ricotta und Korinthen

Mangold kann gut mit süß! Drum mogeln wir ein paar fruchtige Korinthen unter die herzhafte Käsefüllung, bevor wir sie abwechselnd mit Mangoldblättern und -stielen in die Form schichten. 

Mangoldauflauf mit Schafskäse, Ricotta und Korinthen - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

750 g Mangold | Salz | 2 Knoblauchzehen | je 4-6 Stängel Petersilie und Basilikum | 500 g Ricotta | 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale | 50 g Korinthen | 2 Eier (M) | 7 EL Semmelbrösel | 1-2 TL Chiliflocken | 400 g Feta | frisch geriebene Muskatnuss | 2 EL Olivenöl und Öl für die Form 

Den Mangold putzen, Stiele von den Blättern abschneiden, Mangold waschen und abtropfen lassen. Dünne Stiele ganz lassen, dickere Stiele längs 1-2 Mal durchschneiden. Mangoldstiele und -blätter nacheinander in kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren, auf ein Sieb abgießen und kalt abschrecken. Mangoldblätter trocken tupfen. 

Für die Füllung Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blätter ablösen und fein hacken. Ricotta mit Knoblauch, Kräutern, Zitronenschale, Korinthen, Eiern, 4 EL Semmelbröseln und Chiliflocken verrühren. 350 g Feta dazu krümeln und unterrühren. Die Füllung mit Salz und Muskatnuss würzen.

Eine Auflaufform (ca. 14 x 30 cm) fetten. Eine Lage Mangoldblätter so in die Form legen, dass sie seitlich etwas überlappen. Etwas Füllung in die Form geben, glattstreichen und mit ein paar Mangoldstielen belegen. Wieder etwas Füllung hineingeben. So fortfahren, bis Füllung und Stiele aufgebraucht sind. Übrige Mangoldblätter auf der Füllung verteilen und die überlappenden Blätter darüber schlagen. Backofen auf 200° vorheizen.

Übrigen Feta fein zerkrümeln, mit 3 EL Semmelbröseln mischen und auf den Auflauf streuen. Mit Olivenöl beträufeln. Den Auflauf im Ofen (Mitte) ca. 30 Minuten garen. Herausnehmen und vor dem Anschneiden 5 Minuten ruhen lassen.

Für 4 Personen, ca. 30 Minuten plus 30 Minuten Backen


 
 
Mangoldvielfalt in allen Farben. - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.