spargel

rezepte

 
Spargel schälen - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 

Der eine mag ihn mit ganz viel luftiger Sauce hollandaise am liebsten. Die andere schwört auf beurre noisette, also gebräunte Butter. Schon deshalb wirst Du hier keinen klassisch zubereiteten Spargel finden. Dafür aber mal ganz andere Spargel-Ideen, bei denen wir uns dann wieder ganz schnell einig sind: Schmeckt!

Grüner Spargel, weißer Spargel - Du kannst Dich nicht entscheiden? Macht nichts! Wir haben für beide Sorten tolle Rezepte entwickelt. Nix wie ran also an unsere köstlichen Spargelrezepte und die Spargelsaison in vollen Zügen genießen!

Weisser Spargel, Grüner Spargel, Violetter Spargel und Wildspargel. Spargel lagerst du am besten in einem feuchten Tuch eingewickelt im Kühlschrank, wenn du ihn nicht sofort essen willst - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

Spargelsalat mit Rhabarbervinaigrette und Labneh

Lab-neh, Lab-was? Wie, du bist noch nie im Libanon gewesen? Ich leider auch nicht. Daher holen wir uns einen Löffel Nahost auf den Teller. Labneh ist nichts anderes als ein cremiger Frischkäse, für den du sahnigen Joghurt ein paar Stunden abtropfen lässt. Das schmeckt nicht nur zur ultimativen Frühlingskombi Spargel plus Rhabarber, du kannst ihn auch dick auf eine rustikale Brotscheibe streichen und üppig mit Schnittlauch bestreuen. 

Spargelsalat mit Rhabarbervinaigrette und Labneh- veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 
 

250 g weißer Spargel | 250 g grüner Spargel | Meersalz | 1 dünne Stange Rhabarber (ca. 80 g) | 2 Lauchzwiebeln | 2 TL körniger Senf | 2 TL Johannisbeergelee | 3 EL Himbeeressig | 5 EL Traubenkern- oder Rapsöl | schwarzer Pfeffer | 1-2 Stängel Estragon | 250 g Labneh (ersatzweise cremiger Frischkäse)

Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden. Weißen Spargel schälen, grünen Spargel nur im unteren Drittel dünn schälen. Spargelstangen mit einem Schäler in dünne Streifen schälen und in eine Schüssel geben.

Für die Sauce Rhabarber und Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in klitzekleine Würfelchen schneiden. Beides mit Senf, Gelee, Himbeeressig, Öl, Meersalz und Pfeffer verrühren und mit den Spargelstreifen mischen. Ein paar Minuten durchziehen lassen.

Inzwischen Mandeln grob hacken, in einer Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen. Estragon klein zupfen. Marinierten Spargel mit Labneh anrichten und mit Mandeln und Estragon bestreuen.

Für 4 Personen, ca. 30 Minuten

Labneh bereitest du ganz einfach so zu: 500 g griechischen Joghurt (10% Fett) mit 1/2 – 3/4 TL Meersalz verrühren, in  ein mit Küchenpapier ausgelegtes feines Sieb geben. Das Sieb über eine Schüssel hängen und zum Abtropfen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nach 1 Tag ist der Frischkäse noch sehr weich und cremig, nach 3 Tagen ist er so fest, dass man daraus Kugeln formen kann. 


Spargel und Radieschen vom Blech mit Quetschkartoffeln

Sieht nach viel Arbeit aus, gart aber fast von allein im Ofen und ist damit auch ein entspanntes, köstliches Gästeessen! Stell schon mal den Wein dazu kalt ...

Spargel und Radieschen vom Blech mit Quetschkartoffeln - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 
 

Für die Quetschkartoffeln: 1 kg Bio-Kartoffeln (die Schale bleibt dran!) | 4-6 Stängel Bohnenkraut oder Thymian

Für das Gemüse: 1,5 kg weißer oder violetter Spargel | 1 Bund Radieschen | 200 ml Orangensaft| 2 EL Zitronensaft | 100 ml Gemüsebrühe | 2 gehäufte EL würziger Honig 

Außerdem: 7 EL Olivenöl | Meersalz | schwarzer Pfeffer | 1 Kästchen rote Shisokresse (oder Gartenkresse)

Für die Quetschkartoffeln die Kartoffeln gründlich waschen, dann in Salzwasser in ca. 20 Minuten gar kochen. 

Inzwischen den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen dünn schälen. Die Radieschen waschen und halbieren. 

Gegarte Kartoffeln abgießen. Den Backofen auf 200° (Umluft!) vorheizen. Ein Backblech großzügig mit 2 EL Olivenöl bestreichen. Die Kartoffeln daraufgeben und mit einem Topf etwas zerquetschen, so dass die Schalen aufplatzen. Mit 3 EL Olivenöl beträufeln, Kräuter darauf verteilen und mit Meersalz und Pfeffer herzhaft würzen. 

Die Spargelstangen nebeneinander auf ein zweites Backblech legen. Orangen- und Zitronensaft, Brühe, 2 EL Öl und Honig verquirlen und auf den Spargel gießen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Beide Bleche in den Ofen schieben, die Kartoffeln auf mittlerer Schiene, Spargel unten einschieben. Insgesamt ca. 25 Minuten backen, dabei nach 15 Minuten die Spargelstangen wenden und die Radieschen zum Spargel geben. Alles zu Ende garen, bis Spargel und Radieschen gar sind (mit einem kleinen Küchenmesser prüfen), der Sud fast eingekocht ist unddie Kartoffeln gut gebräunt und knusprig sind.

Die Kresse vom Beet schneiden und über den Spargel streuen.

Für 4 Personen, ca. 60 Minute


Grüne Spargel-Pakora mit Koriandermayonnaise 

Spargel kann auch indisch! Aus Kichererbsenmehl, Kreuzkümmel, Koriander und grünen Spargelstückchen bereiten wir kleine, extra-knusprige Happen, die danach rufen, genüsslich durch die vegane Mayo gezogen zu werden. Frühlingshaftes Fingerfood vom Feinsten!

Grüne Spargel-Pakora mit Koriandermayonnaise - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.
 
 

Für die Pakora: 2 TL Kreuzkümmelsamen | 2 TL Koriandersamen | 200 g Kichererbsenmehl | 1 TL Kurkuma | 2 TL Garam masala | 1 TL Chiliflocken | 500 g grüner Spargel | 1 rote Zwiebel

Für die Mayonnaise: 50 ml Pflanzendrink | 1 TL Dijon-Senf | 2 TL Zitronensaft | 120 ml Rapsöl | 2-3 EL Orangensaft | 1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale | 2 EL Korianderblätter | 1-2 Prisen Zucker

Außerdem: Meersalz | 1 l neutrales Öl zum Frittieren | Chiliflocken, Koriandergrün und Limettenspalten zum Servieren

Für den Teig Kreuzkümmel- und Koriandersamen im Mörser grob zerstoßen. Kichererbsenmehl, alle Gewürze und 1 gehäuften TL Salz in einer Schüssel mischen. In die Mitte der Mehlmischung eine Mulde drücken, 350 ml sehr kaltes Wasser eingießen und rasch mit einem Schneebesen zu einem klümpchenfreien, dickflüssigen Teig rühren. Teig ein paar Minuten quellen lassen. 

Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen im unteren Drittel schälen. Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. Beides unter den Teig mischen.

Für die Mayonnaise Pflanzendrink, Senf, Zitronensaft und 1/4 TL Meersalz in einen schmalen Rührbecher geben. Das Öl daraufgießen. Einen Pürierstab hineinstellen, 10 Sekunden mixen, dann den Stab hochziehen und mixen, bis die Mayonnaise dick-cremig ist. Orangenschale, -saft und Korianderblätter dazugeben und kurz durchmixen. Mayonnaise mit Meersalz  und Zucker abschmecken.

Das Öl in einem hohen Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hineingetauchten Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen (ca. 180°). Mit einem Esslöffel etwas Gemüseteig ins heiße Öl geben (Vorsicht, das kann spritzen!) und nach und nach portionsweise je 3-4 Stück (insgesamt ca. 16) Pakora goldbraun ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lasen und auf mehreren Lagen Küchenpapier entfetten. Die heißen Pakora mit Chiliflocken und Meersalz bestreuen und mit der Mayonnaise, Koriander und Limettenspalten anrichten.

Für 4 Personen, ca. 45 Minuten


Spargel-Röstbrot mit Ziegenkäse

Gibt es noch mehr Brot-Liebhaber da draußen? Dann mach doch mal unsere knusprigen Spargel-Tartines: Backofengrill vorheizen, Brotscheibe knusprig rösten, gebratenen Spargel darauf geben und das Ganze mit Ziegenkäse überbacken. So einfach, so lecker.

 
 
Spargel-Röstbrot mit Ziegenkäse - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

1 kg grüner Spargel (möglichst dünne Stangen) | 2-3 EL Olivenöl | Meersalz | schwarzer Pfeffer | 4 große Scheiben Sauerteigbrot | 2 Ziegenweichkäse (à ca. 100 g, oder 4 zentimeterbreite Scheiben Ziegenkäserolle) | ein paar Basilikumblättchen

Den Backofen auf Grillstufe (250°) vorheizen. Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen im unteren Drittel schälen. Dünne Stangen ganz lassen, dickere Stangen der Länge nach halbieren. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Spargelstangen darin kurz und scharf anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen, Pfanne vom Herd nehmen.

Die Brotscheiben im Backofen von beiden Seiten knusprig rösten. Mit den Spargelstangen belegen. Die Ziegenweichkäse quer halbieren (oder in dicke Scheiben schneiden) und auf den Spargel legen. Im Backofen (Mitte) ca. 5 Minuten überbacken, bis der Käse schön zerläuft und sich über dem Spargel ausbreitet. Herausnehmen und mit Basilikumblättchen bestreuen. Unbedingt essen, solange der Käse noch weich und cremig ist! 

Für 4 Personen, ca. 40 Minuten


Gegrillter Spargel mit Rote-Bete-Hummus und gerösteten Kichererbsen

Spargel goes Levante und liegt damit voll im Trend. Und liefert den Beweis, dass die zarten Stangen sich auch mit ungewöhnlichen und kräftigen Aromen bestens verstehen. Übrigens: das Ganze sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch so, ist ganz zufällig auch vegan und einfach oberköstlich!

Gegrillter Spargel mit Rote-Bete-Hummus und gerösteten Kichererbsen - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

Für die gerösteten Kichererbsen: 300 g gegarte Kichererbsen (siehe Tipp) | je 2 TL braune Senf-, Kreuzkümmel- und Fenchelsamen

Für den Hummus: 1 gekochte Rote Bete (ca. 200 g) | 1 Bio-Zitrone | 1 Knoblauchzehe | 250 g gegarte Kichererbsen (siehe Tipp) | 100 g Tahin (Sesammus) | 2 TL gemahlener Kreuzkümmel | Piment d’Espelette (oder Cayennepfeffer)

Für den gegrillten Spargel: 1 kg violetter oder weißer Spargel

Für die Sauce: 50 g Tahin | 50 g Sojajoghurt

Außerdem: 5 EL Olivenöl | Meersalz | etwas Zitronensaft  | 1 EL Bronzefenchel (oder Minze)

Für die gerösteten Kichererbsen den Backofen auf 200° vorheizen. Kichererbsen auf ein Sieb geben, abspülen, gut abtropfen lassen, trocken tupfen und auf ein Backblech geben. Mit 3 EL Olivenöl, Gewürzen und etwas Meersalz mischen und im Ofen (Mitte) in 20-25 Minuten knusprig rösten, dann herausnehmen.

Für den Hummus Rote Bete schälen und klein schneiden. Zitrone heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Knoblauch schälen. Kichererbsen auf ein Sieb geben, abspülen, gut abtropfen lassen und mit Roter Bete, Knoblauch, Tahin, 3 EL Zitronensaft, -schale, Kreuzkümmel und Piment d’Espelette in einem Rührbecher mit dem Pürierstab pürieren. Esslöffelweise Wasser dazugeben, bis das Hummus schön cremig ist, dann mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen schälen. Spargel längs halbieren. In einer Grillpfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und den Spargel darin von beiden Seiten kräftig anbraten. Nicht zu lange, die Stangen dürfen ruhig noch reichlich Biss haben! Mit Meersalz, Pfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft würzen.

Für die Sauce Tahin und Sojajoghurt glatt rühren und etwas Wasser unterrühren, bis die Sauce flüssig ist. Mit Meersalz und Zitronensaft abschmecken.

Zum Anrichten etwas Hummus auf einem Teller verstreichen, Spargel und Kichererbsen darauf geben, Sauce darüber träufeln und mit klein gezupftem Bronzefenchel bestreuen.

Für 4 Personen, ca. 60 Minuten

Ich benutze am liebsten getrocknete Kichererbsen. Diese über Nacht, wenigstens aber ein paar Stunden in kaltem Wasser einweichen, dann in frischem, gesalzenem Wasser 20-30 Minuten kochen und abgießen. Natürlich kannst du auch Kichererbsen aus Glas oder Dose nehmen.


Riesenrösti mit Spargel-Avocado-Salat

Spargel und Kartoffeln: ein echtes Dreamteam. Vor allem, wenn die Kartoffeln Rösti-knusprig sind und der Spargel so frühlingsfein mariniert wird wie hier ...

Riesenrösti mit Spargel-Avocado-Salat - veggielicious | gemüse. fotos. rezepte.

Für das Rösti: 800 g Kartoffeln | 1 Ei (Größe M) | Meersalz | schwarzer Pfeffer | 4 EL Olivenöl zum Braten

Für den Salat: 500 g weißer Spargel | 1/2 Bund Frühlingszwiebeln | 1/2 Bund Rucola | 1 EL Basilikumblätter | 1 reife Avocado | 1-2 Prisen Zucker | 3 EL Zitronensaft | 3 EL gutes Olivenöl

Für das Rösti den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. In ein sauberes Küchenhandtuch geben und gut ausdrücken. Kartoffelraspel in einer Schüssel mit Ei, Meersalz und Pfeffer mischen. 

In einer weiten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, die Kartoffelmasse hineingeben, glatt verstreichen und 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Ränder zu bräunen anfangen. Rösti auf einen Topfdeckel gleiten lassen, 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen und dann das Rösti umgedreht in die Pfanne zurückgeben. Auf der zweiten Seite 5 Minuten anbraten, dann das Rösti auf das vorbereitete Backblech geben und im Ofen (Mitte) ca. 10 Minuten garen.

Inzwischen für den Salat den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden, Spargel dünn schälen und schräg in fingerbreite Stücke schneiden. In einem Topf wenig Salzwasser erhitzen, Spargelstücke darin in 1-2 Minuten bissfest garen. Herausheben und in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Röllchen schneiden. Rucola und Basilikumblätter waschen, trocken tupfen und klein zupfen. Avocado schälen, vom Stein lösen und klein schneiden. Alles zum Spargel geben und mit Meersalz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft, -schale und Olivenöl vermischen.

Das fertige, gut gebräunte Rösti aus dem Ofen nehmen, in 4 Stücke schneiden und den Salat darauf verteilen. Und jetzt: Genießen!

Für 4 Personen, ca. 45 Minuten